Urlaub auf Zakynthos - Okt. 2020

Zwischen Covid19 und Karibik Flair

Vorwort

Ich weiß bis heute nicht, was ich von dieser eigentlich schönen Insel halten soll. Hab ich mich etwa durch die Vorgeschichte nicht auf dieses Eiland einlassen können oder ist es einfach nicht mein Ort. Erfahrt mehr und lest euch durch meinen Blogbeitrag –  Zakyntos -Eine schöne Insel zwischen Corona und Wirbelsturm. Gereist bin ich natürlich mit meiner Freundin.

Der Anfang

Wieso Zakyntos

Eigentlich sollte es ja nach Bali gehen und an dieser Stelle muss ich mir noch mal Luft verschaffen! Blöde unfähige TUI…! Noch bis in den September hatten wir Hoffnung nach Bali zu fliegen, bis Indonesien entschied, keine Touristen mehr ins Land zulassen. Jeder zahlte uns anstandslos unser Geld zurück, nur die mit Milliarden Steuergelder gerettete TUI war der Meinung, das dies nicht möglich sei.

Aber wieso Zakynthos? Auch das ist schnell beantwortet. wo ist es im Oktober noch warm und wo gibt es keine Reisewarnung? Da blieb einfach nur Griechenland! Dann mussten wir noch schauen was bezahlbar ist und wo auch noch ein Flug zu bekommen ist und schon waren wir auf dieser schönen Insel. Besser gesagt, es gab keine große Auswahl.

Zakyntos - Die schöne Insel

Zakyntos ist ca.406km² groß und hat 40.00 Einwohner davon leben ca. 1/3 in der gleichnamigen Hauptstadt Zakyntos. Die Insel liegt im Ionischen Meer und gehört zu den Ionischen Inseln und diese wiederum zu Griechenland. Auf Zakyntos kann man jeden Punkt innerhalb von einer Stunden erreichen. Die ca. 40Km lang und 20Km breite Insel liegt auf der Höhe Athens und vor der westküste Griechenlands. Der höchste Berg hat ca. 750m und die gesamte Westküste, so wie der Norden sind mit Klippen und kleine Buchten versehen, wärend der Süden flacher ist. Die Hauptsaison beginnt ende April und endet im Oktober. Zakyntos zieht Partyurlauber, Pauschaltouristen und Influenzer gleichermaßen an aber auch für indvidual Touristen ist Zakyntos in der Nebensaison ein Traum.

In den 50er Jahren wurde die Insel duch ein Erdbeben verwühstet und fast alle Gebäude zerstört. Der Tourismuss ist vor der Oliven Öl Produktion das wichtigste Wirtschaftliche standbein von Zakyntos. Die Locals nennen übrigens Zakyntos auch einfach Zante.

Die Bevölkerung ist sehr freundlich und typisch Griechisch, erst mal zurückhaltend aber tauen sehr schnell auf. Wie haben jedenfals nicht einem unfreundlichen Menschen getroffen. In den Hotels muss man mit einigen Gastarbeitern rechnen, denn wie sollen auch die knapp 40.000 Einwohner die große Zahl an Touristen bewirten.

Essen und Trinken in Lokalen ist eher günstig bis mittelpreisig. In den Geschäften zahlt man aber definitiv mehr wie in Deutschland. Natürlich ist das Esssn sehr lecker auf Zakynthos, aber das erwartet man ja auch in Griechenland.

Zu erwähnen ist noch, das die Strände in Griechenland alle öffentlich sind. Teilweise werden sie gepachtet um dort Liegen aufzustellen. Es ist eher selten, dass ein Hotel Liegen aufstellt und man nicht extra bezahlen muss. Also lieber vorher mal informieren, dann braucht man sich später auch nicht zu beschwären.

Die Anreise über Stuttgart

Wir versuchen das beste draus zu machen und flogen ab Stuttgart nonstop mit Eurowings nach Zakynthos. Natürlich gibt es auch andere Verbindungen von fast allen größeren Deutschen Flughäfen. Der Flughafen auf Zakynthos ist dann echt winzig und hat nicht viel zu bieten. Eine Start und Landebahn auf der auch das Flugzeug auch dreht, muss reichen. Im Gebäude gibt es nicht viel, nach dem Stichproben artig auf Corona Kontrolliert wurde, steht man direkt am Kofferband und ist 10Meter weiter schon auf der Straße. An dieser Stelle fragte ich mich, wie denn hier die Menschenmassen zur Hochsaison und ohne Covid19 durchgeschleust werden sollen?

 

Empfehlungen zu Bali

Mietwagen

und Verkehr auf der Insel

Wir haben auch wieder ein Auto über Billigermietwagen gebucht. Die knapp 80euro für eine Woche VWup waren unschlagbar und das direkt ab dem Flughafen.

Hier gleich einige Tipps! Es gibt nur 2 Counter im Gebäude von Herz und Europcar mit ihren Tochter oder Partnerfirmen. Die Autos stehen entweder neben dem Gebäude auf einem Parkplatz oder bei Zweigfirmen gegenüber des Flughafens (zu Fuß 5min). Dort haben auch weitere Firmen ihren Sitz. Außerdem gibt es Firmen, die ihre Standorte einige Kilometer vom Flughafen entfernt haben. Diese holen euch am Terminal ab und bringen euch bei Abgabe auch wieder zum Flughafen.

Wir hatten noch mal eine andere Variante. Unser Auto wurde direkt ans Terminal gebracht und auch wieder abgeholt. Ein Auto auf der Straße zu übernehmen hat schon was befremdliches, war aber kein Problem.

Wollt ihr erst im Hotel oder nur für ein paar Tage ein Auto buchen, ist dies in größeren Orten auch kein Problem, rent a car Firmen, gibt es genügend. Viele Touristen leihen sich dann auch ein Quad oder Motorrad.

Die Straße sind überwiegend gut, wenn auch teilweise sehr schmal. Viele Straßen gibt es auf der Insel dann aber eh nicht, so das man schnell einem Überblick hat und eigentlich immer die selben Wege fährt. Zum erkunden der kleinen Insel ist ein Auto optimal.

Viele Strände, die Höhlen oder tollen Küstenabschnitte sind dann nur mit Boot zu erreichen. Dies lohnt sich wirklich und sollte in die Urlaubsplanung einfließen. Egal ob ihr selbst fahren wollt oder nicht. Übrigens ist es auch ohne Bootsführerschein möglich eins zu leihen und selbst zufahren.

Empfehlungen zu Kroatien

Der Aufenthalt

Hotel und Umgebung

Unser Hotel lag am Rand von Laganas, dem eigentlichen Party Hotspot und Ca.6Km vom Flughafen und 9km von der Insel Hauptstadt entfernt. Lagans hat einen schönen und recht langen flach abfallenden Sandstrand. Mit seichten Wellen, ist er ideal für Familien mit Kindern. Am Ende des Ortes beginnt das Naturschutzgebiete und einige Laichplätze der Schildkröten. Geht man am Strand oder an der Straße Richtung Zentrum, merkt man Stück für Stück das man sich dem Party Zentrum nähert. Die Strandbars werden zu halben Clubs und die Restaurants und Geschäfte langsam zu Bars und Discos. Hier müsste eigentlich mächtig was los sein. 

Wieso immer; müsste eigentlich?

Ja da sind wir wieder beim Thema, durch Covid19 war eh auf der Insel wenig los, dann gab es den besagten Orkan und das Ende der Saison im Oktober. So hatte vieles schon zu, nie auf oder machte grade zu. Wir fanden es aber ganz schön, den lange Sandstrand für uns zu haben.

Unser Hotel war das Withe Olive Elegant Langas, ein 2019 frisch und modern renoviertes Hotel. Dieses All Inklusive Hotel soll 5 Sterne haben, ob das gerechtfertigt ist, möchte ich auf Grund der Corona Regeln nicht beurteilen. Vieles stand einfach nicht zur Verfügung oder durfte nicht angeboten werden. Zu empfehlen ist das Hotel jedenfalls und das Personal ist sehr bemüht einem trotz Covid19 einen tollen Aufenthalt zu ermöglichen.

Reisebericht zu Mauritius

Sehenswürdigkeiten - von Zakyntos

Viel hat die Insel nicht zu bieten, nach einer Woche hat man eigentlich alles gesehn. Einige schöne Dörfer ein paar Ruinen und Windmühlen so wie die Hauptstadt gibt es aber zu Erkunden. Das schöne an dieser Insel, sind die Landschaften und Strände  hier kann man Wochen und Monate verbringen um alle zu entecken. Viele sind dann auch nur mit dem Boot zu entdecken

Bergdorf Kepl

Der erste halt auf unseren Ausflügen war das Bergdorf Kepl. Dieses lag auf dem Weg zu den Felsen Mizitheres Keri(Aussichtspunkten) . Und gleich eine Empfehlung wert. Es ist ein Altes Dorf aber noch gut bewohnt, den noch irgendwie runtergekommen. Der Marktplatz ist die Ausnahme, dieser ist wirklich schön hergerichtet und wartet nur drauf von Touristen besetzt zu werden. Wir waren bis auf ein paar Locals die einzigen auf der Straße und haben die ruhe genossen und uns umgeschaut.

Bergdorf Koiliomenos

Ein weiteres Bergedorf namens Koiliomenos lag auf unserem Weg Richtung Norden. Dieses wurde nach meinem verwundern, bei all meinen Recherchen nirgends erwähnt. Dennoch gab es hier ebenfalls einige schöne alte Gebäude. Herauszuheben ist dabei aber die alte Kirche mit ihrem sehenswerten Glockenturm und definitiv ein Stop wert.

Kloster Rine Anafonitria - Ruine

Das Anafonitria Kloster, hier habe ich mir wirklich mehr erhofft, gild es doch als einer der Attraktionen. Dementsprechend viel los könnte hier sein aber auch dort war kein Mensch. Die vielen Sitzplätzen der Restaurants, wahren verweis oder schon abgeräumt, zeigen aber was in der Haupsaison hier los ist.

Das Kloster selbst ist eine Ruine und winzig, einen Friedhof mit weißen Grabsteinen und 2 Gebäude gab es zu sehen. Vielleicht würde man mehr erfahren, wenn es einen Guide geben würde, so ist es einfach nur langweilig und schnell abgehakt. Eine Serpentinen Straße weiter kommt der Strand Porto Vromi Beach an dem wir den Rest des Tages verbrachten.

Damianos Cave - im osten der Insel

Auf Zakynthos gibt nicht nur Höhlen im Wasser, sondern auch am Land. Wir wahren durch Zufall an der Damianos Cave, diese ist nichts besonderes und kann links liegen gelassen werden. Hier ist das Highlight die Aussicht der Restaurants auf dem Felsen und das am besten zum Sonnenuntergang. Nur gald auch hier: alles zu… bis auf ein Kaffee im einem Container und wir waren wie so oft die einzigen Gäste. Der Wirt war aber glücklich das überhaupt jemand gekommen ist und wie immer auf Zakynthos freundlich und zuvorkommend dazu war der Eis-Kaffee super lecker.

Mizitheres Keri - schöne Felsen auf Zakyntoss

Einer der bekanntesten Orte der Insel. Dieses Bild kennt neben dem Shipwreck Beach jeder der Zakynthos auf dem Zettel hat. Von oben gibt es gleich Drei bis vier Aussichtspunkte die man besuchen sollte. Der erste ist direkt am Felsen und mit 10min Fußmarsch zu erreichen.  Eine ungesicherte Klippe geht hier 100m senkrecht nach unten und es tummeln sich natürlich jede Menge Instagram Schönheiten am Rand der Klippe um das spektakulärste Foto zu bekommen. Wie viele hier schon abgestürzt sind will ich nicht wissen. Wir haben jedenfalls gebührenden Abstand gehalten und dies möchte ich auch dir empfehlen, die Klippen sind Porös und es könnten jederzeit Teile abrutschen! 

An den zweiten Spot verirren sich wohl weniger Menschen. Dieser liegt unterhalb des Restaurants (dem dritten Spot) er ist frei zugänglich und man muss nicht direkt an der Klippe stehen, da sich ein anderer Blickwinkel ergibt. Außerdem kann man hier prima die Sträucher als Vordergrund einbauen.

Der dritte Spot ist das Restaurant eventuellen noch ein zweites Restaurant eine Kurve weiter. Dort hängt auch normal eine riesige Griechenland Flagge. Leider war auch hier alles geschlossen und sogar bewacht, so war dieser Spot nicht zugänglich.

Der vierte Spot ist der Strand direkt an den Felsen. Ob man hier anlegen kann, müsst ihr eure Bootführer fragen oder selbst entscheiden. Es kommt natürlich auf den Wellengang an.

St. Nikolaos - Kirche auf Zakyntos

Diese kleine Kirche liegt direkt am Meer auf einer Klippe. Hier war ich morgens zum Sonnenaufgang und wie so oft ganz alleine. Ein schöner und magischer Ort zum Sonnenaufgang mit einer besonderen Stimmung wenn die Sonne hinter der Kiche aufgeht. Vor der Kiche gibt es einen kleinen Hügel, den man ohne Propleme besteigen kann. Hier wachsen einige schöne Pflanzen. Neben dem Gebäude steht ein kleiner „Glockenturm“, hier kann man Prima seine Freundin in Szene setzen.

Die Kirche wird noch benutzt war aber leider an diesem Morgen nicht zugänglich.

Potamitis Windmühlen - im norden Zakyntos

Hier gibt es zwei Windmülen und etwas abseits ein Leuchturm. Die Windmühlen liegen auf einem Privat gelände mit Restaurant und einem Anlegeplatz für Boote. Eigentlich wollte ich hier den Sonnenaufgang Fotografieren war mir aber nicht sicher ob das möglich ist und so haben wir uns für den besuch am Vormittag entschieden. Es ist ein wirklich schöner Ort, mit toller aussicht über das Meer. Die Windmühlen sind wunderschön restauriert und man kann sogar in Ihnen übernachten. Auch das Angeschlossene Restaurant ist zu empfehlen.

Zakyntos Stadt

In meinen Recherchen zu Zakynthos tauchte immer wieder der selbe Satz auf (haben die etwa alle abgeschrieben?) Zakynthos City muss man besucht haben, wenn man auf der Insel ist. Ich würde das anders sagen, es lohnt sich aber eine Auswahl an Städten ist nicht vorhanden, es gibt nur die eine und wo will man sonst hin?

Schade ist auch das 1953 vieles durch ein Erdbeben zerstört wurde. Gerne hätte ich eine wirklich historische Altstadt gesehen.

Aber auch so sind die Gassen sehenswert aber leider mit Autos zugestellt, das stört einen Fotografen einfach. Der Hafen war durch den erwähnten Orkan stark beschädigt, dennoch hat man hier grade abends eine tolle Sicht Richtung Stadt. Wenn dann die Sonne hinter den Bergen untergeht und die Stadt zu leuchten beginnt, wird es romantisch.

Viel Restaurants und Geschäfte, Kaffees und Hype Bars laden zum verweilen ein. Deswegen sollte man auch einen Abend hier verbringen, es ist einfach schön und man taucht ein Stück ins Grischische leben ein.

Reisebericht zu Schweden

Strände von Zakyntos

Die Strände, sind das Highlight der Insel! Oh mein Gott, hier kann man nach einer Woche eigentlich überhaupt nichts sagen. Einfach weil es so viele gibt und man diese in einer Woche gar nicht besuchen kann. Zum Teil sind sie nur mit Booten erreichbar oder über Abenteuerliche Straßen. Ich Beschränke mich jetzt auf ein paar bekanntere Strände. Diese kann jeder besuchen, egal ob mit oder ohne Boot.

Langanas - Party Strand auf Zakyntos

Der Party Ort mit dem langen und flach abfallenden Sandstrand. Hier gibt es eine Beach Bar nach der anderen und jede Menge Musik. Weiter außerhalb beginnt ein Naturschutzgebiet, hier kann man in ruhe chillen sollte aber auf die Schildkröten Gelege aufpassen. Hier kann sich jeder Wohlgefühlen und wer zudem noch gerne am Meer spazieren geht, muss sich hier niederlassen.

Porto Vromi Beach - Bucht mit Hafen

Der Strand Porto Vromi Beach ist für mich ein Highlight. Eigentlich ein Hafen für kleine Touristen Boote, wurde aber ein kleiner Sandstrand erhalten. Das ruhige und türkis blaue Wasser ist ein Traum und schön warm. Der Strand selbst liegt unter einer Felskuppel und hat so ein Alleinstellungsmerkmal. Leider gibt es hier kein kaffee oder Restaurant, so das man sich alles mitbringen muss. Wir wahren am strand bis auf 2 Locals komplett alleine. Für einen Tag oder ein paar Stunden perfekt zum Entspannen.

Xigia Sulfur Beach - Bucht im osten Zakyntos

Achtung! Das verrät euch keiner, nach Google Maps gibt es gleich drei Buchten mit dem selben Namen! Der bekannteste, der auch überall genannt wird, es ist der Nördlichste. Diesen haben wir nur von einem Aussichtspunkt gesehen, da wir auf dem Weg in den Norden waren. Es ist Eine kleine schnucklige Bucht mit einem Restaurant auf den Klippen und schön von Felsen eingerahmt. 

In wie weit der zweite (mittlere) Strand über Stock und Stein zugänglich ist, kann ich auch nicht sagen, mit dem Boot ist er jedenfalls zu 100% erreichbar und es gibt nicht viele die sich hier her verirren. Auch diesen Stand habe ich leider nur von oben gesehen.

Denn um zum Fotografieren hab ich mich für den südlichsten Teil entschieden. Ganz einfach wegen dem Sonnenstand und der Kulisse. Bei den anderen beiden hätte man die Sonne erst viel später gesehen und viele Wolken gab es an dem Morgen auch nicht, um das wett zu machen. Dort angekommen, dachte ich, ich kann wieder fahren. Wie so vieles war auch dieser Strand geschlossen, aber es gab ein Loch im Zaun das ich denn einfach genutzt habe. Über einem Aussichtspunkt und vielen Treppenstufen gelangt am an diese schöne Bucht. Hier hätte ich gerne einen ganzen Tag verbracht, Türkises Wasser ein wenig mehr Wellen wie an anderen Stränden und ein paar große Steine im Wasser. Ein Kaffee gibt es am Aussichtspunkt auch. Eigentlich ein perfekter Ort um einen ruhigen Urlaubstag hier zu verbringen.

Nicholas Beach - Im süden Zakyntos

An dieser Bucht war ich nur am Morgen, um die gleichnamige Kirche im Sonnenaufgang zu Fotografieren. Ein tolles Erlebnis und ich kann jedem empfehlen morgens hier her zu kommen und den Sonnenaufgang zu genießen. Der Strand selbst liegt im Süd/Osten der Insel, ist einige 100m lang und bietet 2 Restaurants ein eine Handvoll Hotels. Er ist recht gut besucht und dies wohl auch wegen den Wassersport Möglichkeiten. Da durch hat man natürlich nicht die Ruhe anderer Strände auf Zakynthos, dafür aber Unterhaltung und die Möglichkeit direkt am Strand zu essen und einen Cocktail zu trinken. Der Strand ist flach abfallend, mit leichten Wellen und ist so für sie ganze Familie Top geeignet.

Paralia Gerkas - Schildkröten Strand

Der Schildkröten Strand, hier haben die Schildkröten das sagen. Der größte Teil des Strandes ist abgespert um die Gelege der Schildkröten nicht zu stören, dabei wird er sogar bewacht. Im hinteren Teil der Bucht beginnt ein FKK Bereich. Am Strand selbst, hat man keinen Schatten und ist der Sonne ausgeliefert, also unbedingt einen Schirm mitbringen.  Der Sand ist sehr Fein und man kann extrem weit ins Wasser laufen.

Vor dem Strand gibt es einen Großen Parkplatz ein Restaurant, in dem man schön sitzen kann  und ein Schildkröten Informations Zentrum. Leider aber auch hier das selbe Bild, das Zentrum hatte nämlich geschlossen.

Reisebericht zu Sri Lanka

Schlusswort

Viele werden drauf gewartet oder sich gefragt haben, wo bleibt der Shipwreck Beach… Tja auch für mich war es eine riesen Enttäuschung. Zwei mal haben wir es versucht mit dem Auto zu dem Aussichtspunkt zu kommen, leider war die zufahrt wegen angeblichen Bränden gesperrt. Mit dem Boot zum Strand fahren war verboten, da wohl vor kurzem einige Touristen bei einem Felsrutsch verletzt wurden. Dann hatten wir auch noch die ersten Tage ein exrem unruhiges Meer und es waren keine Bootsfahrten möglich. So konnten wir diesen tollen Ort nicht mal vom weiten sehen. Was soll man da noch sagen? Entweder mag mich diese Insel nicht oder ich hatte einfach pech. Wieder kommen werden wir aber sicher nochmal, ich denke nämlich der Shipwreck Beach ist ein must see in the lifetime.
 
Natürlich gibt es noch viel mehr zu sehen, aber ich mache es nicht wie viele andere und schreibe über Dinge die ich nie live gesehen habe! 
 
Ich hoffe du hattet Spaß an meinem Blogbeitrag Zakyntos -Eine schöne Insel zwischen Corona und Wirbelsturm und ich konnte dir eventuell weiter helfen. Wenn Du mich unterstützen willst, lasst doch einen Kommentare da und nutzt meine links im Beitrag, damit hifst du mir, weiter tollen Content zu liefern! Sollten dir meine Fotos gefallen schreibt mich an, sie können in verschiedenen Varianten gekauft werden. Lass dich von mir beraten und wir finden gensu das richtige für dich.

Equitment

Dieses Equitment nutze ich

Kamera

Objektive

 – 24/70mm f4 – Canon

16/35mm f4 – Canon

 – 50mm f1.4 – Canon

11/16mm f2.8 – Tokina

Verschiedenes

 
Rucksack – Vanguard Alta Sky
 
 

Lightroom / Photoshop

Flug Suche – Skyscanner

Mietwagen – Billigermietwagen

Kreditkarte – Vivid

Hotels – Check24 

Pauschalreisen – Check24

Restaurant – TripAdvisor / Google

Zakyntos -Eine schöne Insel zwischen Corona und Wirbelsturm Zakyntos -Eine schöne Insel zwischen Corona und Wirbelsturm Zakyntos -Eine schöne Insel zwischen Corona und Wirbelsturm Zakyntos -Eine schöne Insel zwischen Corona und Wirbelsturm Zakyntos -Eine schöne Insel zwischen Corona und Wirbelsturm Zakyntos -Eine schöne Insel zwischen Corona und WirbelsturmZakyntos -Eine schöne Insel zwischen Corona und Wirbelsturm  Zakyntos -Eine schöne Insel zwischen Corona und Wirbelsturm

Schreibe einen Kommentar