Urlaub - Istrien und Siofok

Teil 1 Kroatien-Istrien

Vorwort

Durch Corona war es nicht leicht einen Urlaub zu planen. Darf man überhaupt reisen, wo hin darf man Reisen und kommt man wieder zurück.

Findet die Hochzeit in Budapest statt auf die wir eingeladen sind und können wir unsere Verwandtschaft am Balaton besuchen?

Wie kommt jetzt Istrien in Kroatien noch ins Spiel ?

Seit einfach gespannt auf den ersten Teil.

Urlaupsplanung wärend Corona

Vorbereitung

Machen wir es kurz, geplant war eine Woche Familienbesuch am Balaton in Siofok. Um anschließend die Hochzeit meines Grundschulfreundes nähe Budapest zu Besuchen.

Doch dann kam Covid 19 und keiner wusste mehr was passiert. Reisen war unmöglich und wir haben uns schon damit abgefunden das dieses Jahr nichts mehr möglich ist.

Doch aus heiteren Himmel kündigte Kroatien an, Urlaub für Deutsche zu ermöglichen, Slowenien erlaubte den Transit und auch Österreich wollte wieder Deutsche Touristen. Nur aus Ungarn hörte man nichts.

Jeder der mich kennt weiß was jetzt passiert, ich fange an zu Planen und finde raus was möglich ist.

Da aber noch keiner wusste was in Ungarn Passiert und die Hochzeit noch nicht abgesagt war, mussten wir Flexibel bleiben. Der Ruf Kroatiens nach Touristen war ein Segen für uns. Ungarn liegt schließlich direkt neben Kroatien und die strecken sind mit dem Auto problemlos zu bewältigen. Also schnell ein Apratmend in Moscenicka Draga gebucht ehe es Teuer wird und hoffen das es klappt.

Dann kam die Öffnung Europas und Ungarn zog auch mit. Die Hochzeit wurde zwar trotzdem abgesagt, aber es bleiben ja noch die Verkanten am Balaton. Also alles richtig gemacht. An dieser Stelle hatte Corona sogar was gutes, so kam zu der einen Woche Ungarn sogar noch eine Woche Kroatien hinzu.

Anreise - Teil eins Kroatien Istrien

Samstag Nacht um 3Uhr fuhren wir los um den größten verkehr aus dem Weg zu gehen. Dies lief auch ganz gut, nach ca. 10 Stunden haben wir nach Moscenicka Draga erreicht. Die  Maut  die man in Österreich und Slowenien zahlen muss ist vertretbar, das man aber noch für 2 Tunnel extra zahlen muss finde ich frech. Am Karawanentunnel, mussten wir dazu noch ca. 1 Stunde warten, da direkt nach dem Tunnel die Slowenische Grenze wartet an denen die Ausweise kontrolliert wurden. An der Kroatischen grenze war dann wieder alles kein Problem. Also alles kein Thema , die strecke ab Frankfurt ist problemlos zu bewältigen ( ca. 1000Km). Mein Equitment findest du überigens hier

Empfehlungen zu Bali

Istrien

Moscenicka Draga

In Moscenicka Draga haben wir uns ein Apartment am Waldrand gesucht. Die Unterkunft Apartman Villa Katrina liegt zu dem auf einem Hügel mit malerischer Aussicht. Die Gastgeberin hat uns Freundlich erwartet und so fühlten wir uns gleich willkommen. Am Abend sind wir dann noch etwas essen gegangen. Das Restaurant Al Ponte Konoba bietet einen guten Service und leckeres Essen. Als erstes dachten wir noch jedoch, das die Preise recht hoch sind, dies mag auch für Kroatien stimmen, In Moscenicka Draga aber, sind die Restaurant-preise generell auf Deutschen Niveau.

Die Folgetage am Strand

Am zweiten und dritten Tag ging es an den Kieselstrand und an die Erkundung des Ortes. Moscenicka Draga war ursprünglich ein kleines Fischerdorf mit einem Hotel und noch heute fahren einige Fischer aufs Meer. Der Tourismus aber hat hier aber klar das Zepter in die Hand genommen. Eine schöne Strandpromenade mit Restaurants und eine Kulisse wie in Italienischen Küstenstätten haben wohl dazu beigetragen. Uns war der Strand aber viel zu voll, so das wir lieber die Strandpromenade weiter liefen und uns an die Nächte bucht lagen. hier war nicht ganz so viel Trubel.

Willst du mehr wissen? Drücke hier.

Bergdorf Moscenice

Abends besuchten wir das Bergdorf Moscenice, dieses kann man auch von Strand über 400 Stufen erreichen. auf Grund der Hitze von über 40grad, entschieden wir uns aber für das Auto. Die Parkplatzsuche war nicht ganz einfach. Der kleine alte Ortskern ist auf jedenfalls einen Besuch wert. Schöne alte Gassen und Gebäude in Kühler Atmosphäre.

Das Restaurant Perun mit seiner großen Terrasse und dem weiten Blick aufs Meer lädt zum verweilen ein. Das essen ist extremst lecker und bekannt für sein Tatar welches direkt am Tisch zubereitet wird. Leider muss man hier reservieren, die Plätze sind gerade abends alle belegt.

Willst du mehr wissen? Drücke hier.

Rovinj in Istrien

Eigentlich wollten wir uns Pula anschauen. Nach dem wir aber aus verschiedenen Quellen erfahren haben, das wir besser nach Rovinj fahren sollen, haben wir uns auch dafür entschieden und diese Entscheidung war Gold richtig. Die große der Parkplätze lies erahnen was hier normal los ist, mit Corona und in den Morgenstunden war relativ wenig los.

Diese schöne historische Stadt ist wunderschön und lädt zum Fotografieren ein. Schöne Gassen,  kleine Geschäfte und Restaurants Laden zum verweilen ein. hier bleiben wir das nächste mal 1-2 Tage Länger.

Willst du mehr wissen? Drücke hier.

Fotografieren in der Umgebung

Natürlich habe ich auch Fotografiert, leider gab es auf Grund der Hitze eine Woche lang kein Wölkchen. So hab ich mir auch nur zwei mal Morgens den Wecker gestellt. Das erste mal zog es mich nach Moscenicka Draga um den Ortskern mit Strand im Morgenlicht fest zu halten. Leider ist hier um 5Uhr schon recht viel los, so das ich die mir liebgewonnene Morgenstimmung nicht wirklich genießen konnte.

Am zweiten Morgen zog es mich nach Brsec, ebenfalls ein süßes Bergdorf mit einer kleinen alten Kirche direkt an den Steilklippen mit blick auf das offene Meer. Hier könnte ich die Morgenteiche ruhe und Stimmung genießen (auf meiner Instagram Seite findet ihr ein längeres Video dazu). Anschließend drehte ich noch eine Kurze runde durch das Bergdorf.

Willst du mehr wissen? Drücke hier

Die Wasserfälle in Istrien waren wegen ihrer Trockenheit nicht zu Fotografieren, da wir aber eh an dem Gologoricki Dol Wasserfall vorbei fuhren hielten wir kurz an. hier laufen Ziegen und 3 Esel herum, diese freuen sich auf euren Besuch und betteln nach Essen. Gerade die Esel wollen einen nicht gehen lassen.

Abreise

Unsere nette Gastgeberin lies uns zu abreise noch einen Salbei Schnaps zukommen, dieser schmeckte überraschend gut. Leider mussten wir dann aber noch Packen, schließlich ging es am nächsten Morgen weiter nach Ungarn zu unserer Verwandtschaft. Die zu anfangs erwähnte Hochzeit meines Freundes, wurde wegen Corona abgesagt.
Am Abend sind wir dann noch einmal Essen gegangen. Es war eine einfaches Kroatisches Restaurant und wie so oft das Beste. Ich habe in meinen Urlauben einen überraschenden Trend festgestellt: um so günstiger das Essen um so besser das Essen.
In diesem Restaurant gab es nur einige wenige Gerichte, diese aber Komplett selbst zubereitet. Ich habe noch nie so gute Hausgemachte Njoki gegessen. Ich möchte jedem empfehlen der gute Hausmannskost ohne Chi Chi mag hier Essen zugehen.

Konoba Slamnjaki

Equitment

Dieses Equitment nutze ich

Kamera

Objektive

 – 24/70mm f4 – Canon

16/35mm f4 – Canon

 – 50mm f1.4 – Canon

11/16mm f2.8 – Tokina

Verschiedenes

 
Rucksack – Vanguard Alta Sky
 
 

Lightroom / Photoshop

Flug Suche – Skyscanner

Mietwagen – Billigermietwagen

Kreditkarte – Vivid

Hotels – Check24 

Pauschalreisen – Check24

Restaurant – TripAdvisor / Google

Schreibe einen Kommentar