Fotospot - Frankfurt

Der Domturm in Frankfurt

Vorwort

Heute erkläre ich euch den Fotospot – Domturm in Frankfurt. Ich beschreibe euch, wann ihr dort die beste Fotos machen könnt, was man dort gut Fotografieren kann und wo dieser Turm überhaupt steht. Natürlich können alle Fotos hier Bestellt werden

Der Domturm

Lassen wir die bewegte Geschichte des Dom`s mal bei seit und widmen uns dem Turm, schließlich ist das der Spot. Der Aufstieg auf die 66m erfolgt in einem sehr engen Treppenhaus mit ca. 330 Stufen oben angekommen ist man meist Fix und Fertig und braucht erst mal fünf Minuten um zu verschnaufen.

Eintritt 3€ / Ermäßigt 1.50€

Infos hier

Die Anfahrt

Öffentlich: Mit der U-Bahn 4 oder 5 Haltestelle Dom / Römer

Auto: Fahrt am besten in das Parkhaus Dom / Römer, die Einfahrt ist in der Dom Straße

Für alle Google-Nutzer: 50., 110553, 8.685042

Der Spot

Oben angekommen ist es recht eng, das Geländer ist sehr hoch und am Rand gibt es einige Sitzgelegenheiten. Generell hat man hier einen rundum Blick, welcher un von teilen der Turmkonstruktion unterbrochen wird.

zur Welcher zeit

Im Winter ist der letzte Aufstieg um 17 Uhr möglich, im Sommer hat man eine Stunde länger Zeit. Das schönste Erlebnis hat man wenn die Sonne in oder neben der Skyline untergeht und man sollte anschließend unbedingt die beleuchteten Hochhäuser abwarten. Also ganz klar ist abends im Herbst und Winter die beste Zeit

Was kann man fotografieren

Kurz und knapp, die Skyline bei Tag und bei Nacht. Natürlich hat man hier einen rund um Blick  und kann so jede Seite von Frankfurt ablichten. Auf einzelne Gebäude kann man natürlich prima hinein zoomen.

Ein Portait Shooting gestalltet sich auf grund der Geländer und des geringen Platzes als eher schwierig.



Tipps

– Kommt Spot und im Winter für den Sonnenuntergang

– Ein großes Stativ oder etwas um das Stativ an dem Hohen Geländer zu Fixieren.

– Nehmt euch was zu Trinken mit

Fotospot - Flöserbrücke

Equitment

Dieses Equitment nutze ich

Kamera

Canon 750D

– Canon 6D mark II

Objektive

 – 24/70mm f4 – Canon

16/35mm f4 – Canon

 – 50mm f1.4 – Canon

11/16mm f2.8 – Tokina

Verschiedenes

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Tim

    Mega Spot Beschreibung, ich hab ja extreme Höhenangst, und so bin ich auf so starke Bilder von dir angewiesen, da ich wahrscheinlich da nie hochkommen werde🙈 aber so eine genaue Spot Beschreibung und vor allem die Tipps zum Equipment sind Gold wert, danke für deine Mühe 🙏

    1. Jan Wehnert

      Vielen Dank für deinen Kommentar, ich habe auch extreme Höhenangst, aber da gehts eigentlich ganz gut, da man auf dem Weg nach oben nicht viel sieht 😉

Schreibe einen Kommentar